Anwaltskosten

Haben Sie keine Angst vor unkalkulierbaren Anwaltskosten. In einer telefonischen Voranfrage erläutern wir Ihnen, welche Anwaltskosten Ihnen durch unsere Beauftragung entstehen bzw. unter welchen Voraussetzungen Sie Beratungshilfe oder Prozesskostenhilfe erhalten. In den meisten Fällen ist es sinnvoll, die Chancen und Risiken in einem ersten Beratungsgespräch in unserer Anwaltskanzlei zu klären. Dafür können Sie mit uns einen fairen Festpreis vereinbaren, so dass die Anwaltskosten für Sie kalkulierbar sind.

Haben Sie eine Rechtsschutzversicherung, die die Anwaltskosten trägt?

Achtung: Wenn Sie über eine Rechtsschutzversicherung verfügen, haben Sie stets die freie Anwaltswahl! Das bedeutet, Sie können sich für den Rechtsanwalt Ihres Vertrauens entscheiden und sind nicht an eventuelle Vorgaben Ihrer Rechtsschutzversicherung gebunden. Sie müssen also nicht den von Ihrer Rechtsschutzversicherung empfohlenen Rechtsanwalt, den Sie gar nicht kennen und dessen Kanzlei sich nicht in Ihrer Nähe befindet, anrufen, sondern können sich frei entscheiden, welche Anwaltskanzlei Sie anrufen möchten. Gern prüfen wir für Sie als Serviceleistung im Rahmen eines Mandates, ob Ihre Rechtsschutzversicherung für die entstehenden Anwaltskosten einstandspflichtig ist.

Informationen zu Beratungshilfe und Prozesskostenhilfe

Informationen und die entsprechenden Antragsformulare zu Beratungshilfe und Prozesskostenhilfe finden Sie hier unter den gleichnamigen Unterpunkten des Menüs „Formulare“. Sie können sich die Antragsformulare (im PDF-Format) erst herunterladen und dann ausdrucken. So können Sie die Formulare in Ruhe zu Hause ausfüllen. Sollten Sie mit dem Ausdrucken Schwierigkeiten haben, dann erhalten Sie diese Formulare entweder bei Gerichten oder bei unserer Kanzlei.

Die Beratungshilfe (für eine Beratung und Vertretung außerhalb eines Gerichtsverfahrens) beantragen Sie bitte vorsorglich vor einem Beratungstermin selbst beim Amtsgericht Ihres Wohnortes, damit Sie Gewissheit darüber haben, ob Ihnen das Gericht die Beratungshilfe bewilligt. Mit dem vom Amtsgericht erteilten Berechtigungsschein können Sie dann sofort einen Termin mit unserer Kanzlei vereinbaren. Am schnellsten geht die Terminvereinbarung telefonisch.

Die Antragstellung zur Prozesskostenhilfe sprechen Sie bitte mit unserer Kanzlei ab.

Rufen Sie uns bei Fragen in unserer Kanzlei, SZ-Rechtsanwälte, Behrischstraße 29, 01277 Dresden, an unter: 03 51 / 810 62 45. Sie erreichen unser freundliches Team telefonisch von Montag bis Freitag von 7 bis 19 Uhr und außerhalb dieser Zeiten auf unserem Nottelefon (0176/61056782). Beratungstermine können insbesondere bei Berufstätigen nach telefonischer Vereinbarung auch nach 19 Uhr oder am Sonnabend oder auch telefonisch durchgeführt werden. Nach Mandatserteilung ist es für uns selbstverständlich, dass Sie über Ihre Angelegenheit immer zeitnah informiert werden. Dabei erhalten Sie Kopien aller Schreiben, die wir für Sie absenden und die die Gegenseite an unsere Kanzlei für Sie übersendet immer unverzüglich zugesandt.

Sie können uns auch gern jederzeit per E-Mail erreichen: info@sz-law.de. Ihre Ansprechpartner von SZ-Rechtsanwälte werden sich dann umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Ersteinschätzung zu Anwaltskosten